OnPage-Optimierung II

Webdesign SEO – OnPage-Optimierung Teil II

Jeder Website-Betreiber muß sich immer wieder die Frage stellen, ob seine Website wirklich würdig ist, unter den Top-10 von Google zu erscheinen. Und zwar nicht nur einmal, sondern permanent.

Er sollte sich außerdem die Frage stellen, ob sich die Website so seriös gibt, dass Website-Besucher ihre Kreditkartendaten hinterlegen würden. Idealerweise sollten diese Fragen fremden Personen vorgelegt werden, denn wir selbst sind ja recht betriebsblind, nicht wahr?

Der Website-Betreiber darf niemals vergessen, dass der Google-Nutzer ein Problem oder einen Wunsch hat. Er sucht keinen Verkäufer, sondern einen Problemlöser oder einen Wunschlöser. Wenn er diesen gefunden hat, wird er auch kaufen. Der Google-Sucher sucht zunächst keinen Samenhändler, sondern einen Gartenexperten.

Wussten Sie, dass viele Webseiten nicht optimiert sind? Das hängt teilweise auch damit zusammen, dass sich die Website-Betreiber zwar ihre Produkte vermarkten wollen, sich aber nicht mit den Problemen und Wünschen ihrer Website-Besucher auseinandersetzen.

Eine Website sollte sich immer als Informationsmedium darstellen. Die Website sollte aus der Sicht des Website-Besuchers als Problemlöser und nicht als Verkaufs-Instrument gesehen werden.

Webdesign SEO – Webmarketing

Die meisten Webseiten bestehen zu mehr als 90 Prozent aus Verkauf und weniger als 10 Prozent Beratung. Anders herum wäre es optimal. Die Inhalte einer Website sollten bis zu 95 Prozent beratend und nur 5 Prozent sollten für den Verkauf zuständig sein.

Nochmal: ein Website-Besucher hat ein Problem und sucht eine Lösung und kaufen tut er nur dort, wo er für sein Problem eine gute Beratung erhält. Zuerst gilt es, das Vertrauen des Website-Besuchers zu gewinnen.

Webdesign SEO – Webmarketing – Kundenkontakt

Einen Website-Besucher, der meine Website gefunden hat, möchte ich ja nicht wieder verlieren. Wie kriege ich nun den Kontakt zu dem Kunden? Ganz einfach, wieder dadurch, dass ich ihm helfe, sein Problem zu lösen.

Man könnte zum Beispiel einen Report erstellen, den der potentielle Kunde dann als Geschenk herunterladen kann. Das könnte so aussehen:

Gratisreport!
Melden Sie sich an, Sie erhalten als Geschenk sofort den Report „10 Fehler vermeiden, die …“

Oder ein Rabatt-Angebot für sofortige Anmelder:

Dieses Angebot gilt nur heute!
Melden Sie sich jetzt an, Sie sichern sich dadurch 10% Sonderrabatt auf Ihre Erstbestellung!

Sie werden feststellen, dass sich mit solchen Geschenken die Anmelderate drastisch erhöht.

Viel Erfolg mit Ihrer Webdesign SEO OnPage-Optimierung.


Webdesign SEO – OnPage-Optimierung II