Website Domainauswahl

Webdesign SEO – Online Business – Domainauswahl

Webdesign SEO – Erstellen einer businessorientierten Website

Ist eine Website nicht automatisch business-orientiert? Damit, dass ich eine Website für meine Firma erstelle, zeige ich doch bereits meine Absicht der Businessorientierung, oder nicht? Aus der Sicht des Betreibers mag das vielleicht stimmen, aber eins müssen wir gleich vorneweg klar stellen:

Wenn wir eine Website nach unserer Sichtweise bauen, dann wird sie nichts bringen. Eine Website muß immer für den Besucher erstellt sein, sonst wird sie nicht verkaufen!

Nehmen wir an, wir hätten ein Friseur-Geschäft und wollen uns im Internet präsentieren und via Internet Kunden erreichen. Zuerst müssen wir uns also die Frage stellen, wie wird der Website-Besucher unsere Website suchen und wie wird er sie dann sehen wollen. Versetzen wir uns doch mal in die Lage eines potentiellen Internet-Surfers. Wir nennen unseren Surfer Hans Huber.

Hans Huber möchte sich nach Jahren mal haartechnisch verändern und sucht deshalb nach einem Friseur in Memmingen. Er setzt sich an seinen PC und tippt in Google ein: „friseur memmingen“. Unser Hans würde nun an erster Stelle einen guten Friseur vermuten, aber nein, als erstes entdeckt Hans in der Ergebnisliste ein Angebote eines Branchenbuch-Anbieters. Selbiges an zweiter Stelle. Das Angebot des ersten Friseurs steht erst an dritter Position.

Obwohl die beiden ersten Plätze noch frei sind, denkt offenbar kein einziger Friseur in Memmingen darüber nach, diese Plätze für sich zu beanspruchen und die potentiellen Kunden auf seine Website zu lotsen. Dabei würde sich das auf jeden Fall lohnen, Google zeigt monatlich 720 Suchanfragen nach einem Friseur in Memmingen an – und das bei niedrigem Wettbewerb:

Suchmaschinenoptimierung - Keyword-Recherche

Ein zeitgemäßer Friseur mit guter Website könnte also durchaus monatlich etliche Kunden via Internet gewinnen.

Online Business – Domainname und Hosting

Kommen wir zur Domainauswahl. Welchen Namen sollte ein Website-Betreiber auswählen? Bleiben wir mal bei dem Beispiel Friseur-Geschäft in Memmingen. Unsere Friseur-Unternehmerin nennen wir Tanja Freude. Welchen Namen würde unsere Tanja nun wählen? Vielleicht tanja-freude.de?

Kann man sicher so machen. Nur sollten wir uns bewusst sein, dass kein Friseur-Memmingen-Sucher in Google nach tanja freude sucht. Suchen wir also nach einer Alternative.

Zunächt einmal, was hat die Website denn für eine Aufgabe? Sie soll doch neue Kunden gewinnen, nicht wahr? Idealerweise sollte der Surfer gleich am Domainnamen seinen Vorteil erkennen. Ich würde also versuchen, einen Domainnamen wie friseur-memmingen.de oder friseur-memmingen.biz zu ergattern.

Der Domain-Name ist das erste und wichtigste Verkaufswort und gleichzeitig das Hauptsuchwort für die neue Website. Ein Afrika-Reisen-Anbieter würde vielleicht nach einem Namen wie „Afrika-Reisen-guenstig.de“ suchen.

Mit einer guten Domainnamens-Wahl habe ich schon meinen ersten Schlag für die Suchmaschinen-Optimierung getan. Und der Interessent findet schon im Domainnamen seinen Hauptvorteil wieder. Allerdings muß man dazu sagen, dass Google die Wichtigkeit des Domainnamens als Suchwort etwas herunter gestuft hat.

Nachdem ich also mit Hilfe von Googles Suchwort-Tool einen Namen für meine neue Domain festgelegt habe, muß die neue Website ja einen Speicherplatz im Internet bekommen. Dazu buche ich ein Web-Hosting-Paket. Ein Web-Hoster oder Webhosting-Provider ist eine Firma, die sich darauf spezialisiert hat, Speicherplatz für Internetseiten anzubieten.

Auch bei der Wahl des Web-Hosters sollte ich sorgfältig vorgehen. Dazu aber nächstes Mal mehr.

Roland Best


Webdesign SEO – Online Business – Domainauswahl